Autor Thema: Unterschied Wolf und Giraffe  (Gelesen 5832 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Claudia

  • Administrator
  • Hero Ranglos Glücklich
  • *****
  • Beiträge: 1018
  • Feel welcome!
    • Gewaltfrei im Norden - Forum für GfK-Freunde
Unterschied Wolf und Giraffe
« am: 19. September 2008, 20:41:13 »
Ich fand heute eine Beschreibung von Wolf und Giraffe auf folgender Webseite, die ich Euch gern vorstellen möchte:


http://www.lernvisionen.ch/systemschule/paedagogwerkzeuge/gewaltfreiekommunikation/wolfundgiraffe/index.html


      
   

   
   

Rosenberg benutzte die beiden Tiere als Metaphern für Verhaltensweisen von Menschen. Für mich wurde so sehr verständlich, was er meinte. Den beiden Tieren wird diese Sichtweise jedoch mit Sicherheit nicht gerecht.

Wolf

Der Wolf steht für angriffiges und Grenzen übertretendes Verhalten:

Was er gerne tut:
- abstempeln
- urteilen
- klassifizieren
- Diagnosen stellen
- Forderungen stellen
- Verantwortung leugnenanalysieren

Was er gerne sagt:
- Hör auf damit!
- Tue das nicht!
- Gib das auf!
- Du siehst die Wichtigkeit meiner Lehre nicht!
- Offensichtlich bist du kulturell unterentwickelt!
- Ich benutze heute Abend eine Sprache, die du nicht verstehst!
- Du bist ein langsamer Lerner!
- Du bist grob und sozial unangemessen!
- Du hast ein Problem!

Sehr mächtig ist auch: Ich fühle .... , weil du ....

Es gibt verschiedene Wolfsdialekte und –sprachen. Dazu eine kleine Geschichte von M.B. Rosenberg:

Wo ich aufgewachsen bin, in Detroit, sprach ich einen Dialekt, genannt Gassenwolfssprache. Es ist ein ausserordentlich harter und verkürzter Dialekt. Wie klingt das? Wenn du dich vor mir ausziehst; in der Öffentlichkeit sage ich „Du Idiot!“ oder Schlimmeres, abhängig von meiner Laune.

Also ging ich zur Universität und erwarb einen akademischen Grad professioneller Wolfssprache. Nun habe ich eine sehr verfeinerte Sprache. Wenn du die jetzt vor mir in der Öffentlichkeit ausziehst, sage ich „Du Schizophrener!“. Nun, klingt das nicht wesentlich gebildeter?

Giraffe

Eigenschaften des Verhaltens der Giraffe:
- Sprache des Herzens
- Sprache der Bitten
- Verantwortung für das eigene Tun wird übernommen
- Bewusstsein der Gegenwart
- Vorstellung der Zukunft
- Sie spricht über das, was in ihr vorgeht.
- Sie gibt andern Menschen Gelegenheit, zum eigenen Wohlbefinden beizutragen.
- Weiss, dass sie niemanden verändern kann.
- Sie sagt: Ich fühle ...., weil ich ... brauche.
- Sie sagt: Fühlst du dich ...., weil .... du brauchst.

Hört „Bitte“ und „Danke“
- Bitte: In allem was die Giraffe hört, erkennt sie ein „Bitte würdest du irgend etwas tun, damit es mir besser geht.“ – Auch wenn sie „angegriffen, beleidigt, usw.“ (Wolfssprache) wird.
- Danke: „Ich bin wirklich dankbar für das, was du getan hast um mein Leben angenehmer zu machen.“
Unsere neuen oder erneuerten Beziehungen sind durchweg in Augenhöhe