Autor Thema: Streit wegen immer demselben - aber keine Lösung  (Gelesen 4014 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Janosh

  • Ranglos glücklich
  • **
  • Beiträge: 10
Streit wegen immer demselben - aber keine Lösung
« am: 06. August 2010, 23:48:00 »
Hallo zusammen,

ich interessiere mich seit kurzem für GfK, weil ich damit ein möglicher Weg sehe, meine Beziehung zu meiner Frau zu verbessern. Wir streiten uns aus verschiedenen Gründen. Oft kommt es jedoch vor, dass wir uns immer wieder über die gleichen Themen streiten und zwar vor allem deshalb, weil wir für dieses Problem keine Lösung finden. Ein konkretes Beispiel wäre das Pflegen von (neuen) Freundschaften. Sie gibt immer schnell auf, hat an allen was rumzumeckern, während ich gerne mehr Zeit in bestehende und möglicherweise werdende Freundschaften zu investieren möchte.

Kann die GfK bei solchen Streitigkeiten Hilfe anbieten und falls ja, wie?

Liebe Grüsse,
Janosh


Offline Marika

  • Ranglos glücklich
  • **
  • Beiträge: 14
Re: Streit wegen immer demselben - aber keine Lösung
« Antwort #1 am: 21. August 2010, 13:33:34 »
Kann die GfK bei solchen Streitigkeiten Hilfe anbieten und falls ja, wie?
Hallo Janosh

Ich bin sicher, dass es möglich ist, mit Hilfe der 4 schritten. Ich will es an  einem konkreten und einfachen Beispiel abbilden.

Janosh und seine Frau sind an einem Sonntag mit befreundetem Paar gewandert. Danach „meckerte“ deine Frau - „es war ein verlorener Sonntag, der Freund ist so ein unbeholfener Trottel, er schafft nicht mal eine leichte Wanderung! Und die Freundin hat ewig über ihre Schwiegermutter gelästert, sie ist so öde und beschränkt!“

Ins GfK übersetzt, kannst du zu deine Frau sagen:

Beobachtung –> der Freund hat ein Paar mal gestolpert und sich weh getan, so dass wir jedes mal auf ihn 2-3 Minuten warteten.
Gefühle – bist du verärgert,
Bedürfnis - weil du gerne weitergewandert hättest, weil dir deine Bedürfnis nach Bewegung, (Aktivität, deine Zeit sinnvoll verbringen) wichtig ist ?
Bitte - willst du überlegen ob wir mit ihm nächstes mal was anderes unternehmen könnten ?


Beobachtung – als die Freundin etwa eine halbe Stunde über ihre Familienschwierigkeiten erzählte,
Gefühl – war dir langweilig, weil deine
Bedürfnis nach anregende Unterhaltung, Inspiration, Austausch mit Gleichgesinnten nicht erfüllt war?
Gefühl - hast du dich geärgert, hilflos gefühlt, weil du
Bedürfnis - nicht wusstest wie du sie unterbrechen kannst um für dich zu sorgen?
Bitte – ……….



So ungefähr. War dieses Beispiel zu schematisch?

Offline Janosh

  • Ranglos glücklich
  • **
  • Beiträge: 10
Re: Streit wegen immer demselben - aber keine Lösung
« Antwort #2 am: 16. September 2010, 23:08:00 »
Danke für das Beispiel. Nein, es ist durchaus nicht zu schematisch.

Das Problem ist halt irgendwie, dass mir dann keine Bitte dazu einfällt, welche das Problem lösen könnte. Und wenn auch die Bitte ist "sollen wir zusammen überlegen,...", so kommen wir auf keine Lösung, was uns früher oder später wieder frustriert und dann wieder ein Streit entfacht.

Auf das Beispiel bezogen könnte es der Freund sein, dessen sarkastische Art sie so nervt. Das stört sie beim Wandern aber auch bei allen anderen Tätigkeiten.

Liebe Grüße
Janosh

Offline Tilaka

  • Supporter
  • ***
  • Beiträge: 119
  • ups -Giraffen fallen zur Geburt zwei Mtr zu Boden
Re: Streit wegen immer demselben - aber keine Lösung
« Antwort #3 am: 22. September 2010, 14:58:31 »
Hallo Janosh,
ich lese von deinem Wunsch nach einer lösungsorientierten Bitte
und aus deinem Satz:

Zitat
"sollen wir zusammen überlegen,..."

 
kann ich eine Bitte auch nicht so klar erkennen, eher lese ich es als Frage. Eine Bitte bezieht sich ja auf ein konkretes und erfüllbares Bedürfnis, wobei die weiterführenden Strategien im Ideal verhandelbar bleiben...
 
Und ob wir "uns" dann zusammensetzen und überlegen SOLLEN (?) - das fühlt sich (für mich) sofort nach Zwang an und erinnert mich an all die vergangenen Schwierigkeiten in der bereits gelaufenen Kommunikation. Diese Altlasten eigener Interpretation und Verbindung beengen mich in meiner Wahrnehmung und Selbstbestimmung - also machen mir Angst - und sofort wird Unmut und Lustlosigkeit in mir ausgelöst, da weiterzumachen. Ich möchte jedoch gern frei und leicht nach neuen Wegen und Möglichkeiten suchen können... (nur mal so als Idee)  
 
Saint Exupery schrieb:
"Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer!"
 
Auf meinen Beitrag vom 18. August 2010 im Nachbar-thema hast du mir (noch) nicht geantwortet, so möchte ich gern erstmal abwarten und hören, wie es dir damit geht.
Würden dir zu den Bitten ein paar Formulierungs-Vorschläge weiterhelfen?
 
Auf bald - wenn du magst?
LG st.
« Letzte Änderung: 24. September 2010, 12:09:03 von Tilaka »
"It`s simple but not easy"